Energie in ARA, Muster-Feinanalyse

Die ARA Kloten Opfikon steht vor einer umfangreichen Erweiterung. Alle Verfahrensstufen werden erneuert bzw. ausgebaut, um die steigende Belastung aus dem Wachstum des Einzugsgebietes behandeln zu können. Zusätzlich wird eine Ozonung zur Elimination von Mikroverunreinigungen eingebaut.

Im Auftrag vom Bundesamt für Energie (BFE) wird eine energetische Feinanalyse gemäss dem Leitfaden „Energie in ARA“ des VSA/EnergieSchweiz (2010) erstellt. Ziel der Feinanalyse ist die Optimierung vom Energiebedarf der ARA für das Ausbauziel 2040 und die Erfüllung der Idealwerte (SOLL-Zustand).

  • Publikationsjahr:  2018

Zurück zur Übersicht