Projektbeschrieb: Baustellenentwässerung

Hintergrund

Sehr viele Gewässerverschmutzungen werden durch die falsche Entsorgung von Baustellenabwässern hervorgerufen. Trübungen oder auch Fischsterben sind die Folge. Wer aufmerksam die Medien verfolgt, kennt das grosse Ausmass dieser Form der Verunreinigungen. Je nach Bautätigkeit und Bauprozess weisen die Abwässer von Baustellen unterschiedliche Belastungen auf und erfordern deshalb eine spezifische Form der Behandlung und Entsorgung. Die Norm SIA 431 enthält detailliert Angaben zur Entwässerung von Baustellen. Sie ist jedoch sehr umfangreich, weshalb in der Schweiz eine Vielzahl von kantonalen Merkblättern besteht.

Ziel

Im Sinne der Harmonisierung des Vollzugs wird, gestützt auf die bestehenden Merkblätter, ein praxisorientiertes interkantonales Merkblatt «Baustellenentwässerung» erarbeitet, welches die Neuerungen der überarbeiteten SIA 431 berücksichtigt.

Zielpublikum

  • Poliere
  • Bauherren
  • Baustellenkontrolleure
  • Mitarbeiter von kantonalen Behörden, die Baubewilligungen ausstellen
  • Gemeindemitarbeiter

Projektorganisation

  • Projektleitung: Markus Sommer (Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt)
  • Mitwirkende: Kantone, Branchenverbände

Laufzeit

2020-2021

  • Publikationsjahr:  2020-2021

Zurück zur Übersicht