Projektbeschrieb: BIM-Standardisierung ARA Objekttypicals

Hintergrund

Die Möglichkeiten der neuen Softwarewerkzeuge und das konsequente Digitalisieren der Planungsprozesse sind gross. Sie ermöglichen eine Effizienz- und Qualitätssteigerung der Planungsresultate. Im Weiteren bietet diese Art der Planung eine optimale Basis für die bedarfsgerechte, intensive Wartung und Instandhaltung für einen langfristigen, sicheren Betrieb der Anlagen. Der Nutzen im Zusammenspiel zwischen Bauherren, Planer und Unternehmer/Lieferant ist jedoch erst dann mögliche, wenn der Datenaustausch verlust- und fehlerfrei stattfindet. Dazu muss eine einheitliche Datenstruktur definiert, strukturiert und standardisiert werden.

Ziel

Die Arbeitsgruppe erarbeitet eine Datenstruktur für die ARA-Anlagedaten unter Berücksichtigung der verschiedenen Bedürfnisse aus Planung, Ausrüstung/Lieferanten und Betrieb. Dazu werden Standards erarbeitet, welche alle nötigen Objekttypen und Objektdaten definiert, zum Beispiel in Form einer «Master-Matrix».

Zielpublikum

Planer, Betreiber, Ausrüster

Projektorganisation

Projektleitung: Alain Bourgeois (Afry) und Mario Ospelt (Hunziker Betatech AG)

Mitwirkende: Interessierte aus Planungsbüros, Betrieben, Lieferanten

Laufzeit

2019-2022

    Zurück zur Übersicht