Projektbeschrieb: Überarbeitung Laborkurse

Hintergrund

Die Klärwärterschulung ist seit Jahren ein Erfolgsmodell. Jährlich führt der VSA 12-14 Kurse durch mit insgesamt über 400 Teilnehmenden. Oftmals sind die Kurswochen bis auf den letzten Platz ausgebucht. Die Zufriedenheit der Teilnehmenden ist mehrheitlich gut bis sehr gut.

Die Ausbildung ist historisch gewachsen und wurde immer wieder aktualisiert und an neue Bedingungen angepasst. In den vergangenen vier Jahren wurden im Rahmen des Projekts «Stoffkoordination» die ganzen Schulungsunterlagen überarbeitet (oder sind noch in Arbeit). Die über 50 Referierenden tragen zudem laufend dazu bei, dass die Unterlagen aktuell bleiben.

Im Winter 2016/2017 führte der VSA bei Absolventen, ARA-Betreibern und Fachlehrpersonen eine breite Umfrage zu den Stärken und Defiziten der Ausbildung durch. Mehrheitlich wurde die Ausbildung sehr positiv beurteilt. Da es aber auch berechtigte Kritik gab, hat die Ausbildungsleitung das Konzept der Schulung überdacht und plant verschiedene Massnahmen und Anpassungen.

Die Inhalte der Ausbildung sind grundsätzlich gut und nach Abschluss der Stoffkoordination auch entschlackt und auf dem neusten Stand. Bei der Konzeptüberarbeitung geht es deshalb primär darum, die Fächer thematisch sinnvoller zu ordnen, damit für die Teilnehmenden der rote Faden klarer wird und innerhalb einer Woche auch vermehrt auf die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Themen eingegangen werden kann.

Ziel

Für die Laborkurse bleiben die bestehenden Lernziele grundsätzlich gültig. Sie werden bei Bedarf neu gewichtet und erweitert um Ziele zum Verständnis der Zusammenhänge. Innerhalb der zwei Kurswochen werden die Inhalte neu geordnet und das Konzept der Vorführungen von Handgriffen und Abläufen im Labor wird überdacht. Weiter wird die Aufteilung der Inhalte auf die zum Teil neuen Referenten bestimmt und schliesslich werden im Rahmen des Projekts auch noch die vorgesehenen, neuen Fallstudien erarbeitet, sowie die Lernkontrollen.

Am Ende des Projekts stehen zwei überarbeitete Kurswochen inklusive des Unterrichtsmaterials, wel-che den Teilnehmern hilft, die nötigen Kompetenzen zu erarbeiten für ihre Arbeit im Labor und den Umgang mit Labordaten. Zudem müssen die Kurse die Teilnehmer angemessen auf die Laborprüfung vorbereiten.

Zielpublikum

Teilnehmende der Ausbildungkurse KWP

Projektorganisation

Projektleitung: Sara Engelhard (VSA)

Bearbeitende: Kursleitung und Referierende der Kurse M1 und M2

Laufzeit

2019-2021

    Zurück zur Übersicht