Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung, SN 592 000

Mitgliederpreise sind für VSA-Mitglieder gültig. Eine VSA-Mitgliedschaft ist unabhängig von einer SIA-Mitgliedschaft.

Für diese Norm ist das Nationale Spiegelkomitee zum CEN/TC 165 des SIA zuständig.

Ref. Nr.: SN 592 000:2012 de
Anzahl Seiten: 204
Copyright © 2012 by Suissetec/VSA

Inhalt:

Vorwort

  1. Zweck und Geltungsbereich
  2. Grundsätze
  3. Gebäudeentwässerung Schmutzwasser
  4. Gebäudeentwässerung Regenwasser
  5. Grundstücksentwässerung
  6. Vorbehandlungs- und Abscheideanlagen
  7. Bemessung
  8. Abwasserhebeanlagen und Rückstauverschlüsse
  9. Sanierungsleitungen für abgelegene Liegenschaften
  10. Baustellenentwässerung
  11. Definitionen
  12. Gesetze, Verordnungen und Normen
  13. Anhang
  14. Stichwortverzeichnis
  15. Zusammenfassung der Bemessung

FAQ SN 592 000

Frage:

Welche Versionen der SN 592000 gab / gibt es?

Antwort:

  1. Ausgabe 1981 (grünes Heft): Richtlinien für die Entwässerung von Liegenschaften: Erster Teil: Grundstücksentwässerung
  2. Ausgabe 1990 (erstes ‘braunes Buch’): SN 592 000: Planung und Erstellung von Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung (VSA und SSIV Schweizerischer Spenglermeister- und Installateurverband)
  3. Nachträge 1993 bis 1996 (zu Themen innerhalb des Gebäudes)
  4. Ausgabe 2002: SN 592 000: Planung und Erstellung von Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung (VSA und SSIV Schweizerischer Spenglermeister- und Installateurverband)
  5. Ausgabe 2012: Aktuelle Ausgabe: Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung – Planung und Ausführung (VSA und suissetec)

Eine Aktualisierung der Ausgabe 2012 ist momentan im Gange. Die Publikation der neuen Ausgabe ist 2023 geplant.

Frage:

Wenn ein Gebäude direkt an eine kommunale Schmutzwasserleitung anschliessen kann, ist dann das Mindestgefälle von 1.5 % (gemäss SN 592 000) ebenfalls einzuhalten? Kommunale Leitungen haben ja oftmals viel geringere Gefälle.

Alternativ könnte ein Pumpschacht gebaut, oder das Gebäude höher gesetzt werden. Was sind die Vor- und Nachteile?

Antwort:

Die SN 592 000 gilt für Anlagen der Liegenschaftsentwässerung. Im Unterschied zu öffentlichen Abwasserleitungen fliesst dort nicht ständig Schmutzwasser, sondern nur, wenn im Haus irgendwo Wasser gebraucht wird. Deshalb sind die Anforderungen an das Gefälle höher als für öffentliche Leitungen. Zu berücksichtigen ist sicher auch, wie viel und wie stetig Abwasser produziert wird.

Grundsätzlich sind Sie an die Norm gebunden. Wenn ein Planer sich nicht an die Vorgaben der Norm hält, übernimmt er die volle Verantwortung für allfällige Konsequenzen resp. betriebliche Probleme (wegen Ablagerungen).

 

Vorteil des Pumpschachtes: Das Gebäude ist automatisch gegen Rückstau aus der öffentlichen Kanalisation geschützt.

Vorteil des Höhersetzens der Gebäude: die Gebäude sind gegen Oberflächenabfluss (bei Starkregen) geschützt. Siehe dazu auch https://www.schutz-vor-naturgefahren.ch/architekt/unterstuetzung/D0260.html

  • Publikationsjahr: 2012

Zurück zur Übersicht