beitreten
ein Bulldozer auf einem grasbewachsenen Hügel die für Abwasserrohre bauen.

Abwasserentsorgung im ländlichen Raum

In der Schweiz sind rund 98% aller Einwohner an eine zentrale Abwasserreinigungsanlage angeschlossen. Diese erfreuliche Tatsache darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass im ländlichen Raum und ausserhalb erschlossener Baugebiete lokal weiterhin Lücken im Gewässerschutz be-stehen. Der VSA-Leitfaden «Abwasser im ländlichen Raum» soll helfen, diese Lücken zu schliessen und eine einheitliche Abwasserentsorgung im ländlichen Raum zu gewährleisten.
Ausserhalb des Bereichs öffentlicher Kanalisationen ist das Abwasser entsprechend dem Stand der Technik zu beseitigen. Für die korrekte Abwasserentsorgung existieren grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Abwasserbehandlung vor Ort
  • Anschluss an ein bestehendes Kanalisationssystem
  • Speicherung und Abtransport auf die nächstgelegene ARA
Titelseite VSA-Leitfaden "Abwasser im ländlichen Raum"

Der VSA-Leitfaden «Abwasser im ländlichen Raum» zeigt auf, wann ein Anschluss zumutbar ist und welche Massnahmen im Einzelfall zweckmässig sind. Ausserdem finden sich Angaben zu Speicher-, Toiletten- und Anschlusssystemen sowie den verschiedenen Systemen zur Abwasserreinigung (Kleinkläranlagen) resp. zur Schlammbehandlung.

Die für die korrekte Abwasserentsorgung notwendigen Massnahmen sind im GEP-Landwirtschaftszone der Standortgemeinde festgehalten. Bei Bauvorhaben entscheidet jeweils die kantonale Behörde im Rahmen der Bewilligung, welche Massnahme im Einzelfall umzusetzen ist. Die Liste der kantonalen Gewässerschutzfachstellen finden Sie hier.

Kleinkläranlagen

Die kantonalen Gewässerschutzbehörden legen die Anforderungen an die Reinigungsleistung von Kleinkläranlagen fest und definieren die Einleitungsbedingungen (s. Teil D des Leitfadens «Abwasser im ländlichen Raum»). Der Leitfaden enthält zudem Angaben zu Bau, Betrieb und Unterhalt von Kleinkläranlagen.

Die nachfolgende Abbildung gibt einen Überblick über aerobe Verfahren, die bereits von Kantonen in der Praxis geprüft wurden.

Eine Tabelle mit den Ergebnissen einer Wahl des Reinigungsverfahren

Als Hilfsmittel für Privatpersonen wird zudem eine Liste von möglichen Lieferanten zur Verfügung gestellt. Sie dient hauptsächlich zur Informationsbeschaffung und soll Privatpersonen bei der Planung von Kleinkläranlagen unterstützen.

Bei Fragen zu den Einleitungsbedingungen und zur konkreten Wahl des Verfahrens wenden Sie sich direkt an die entsprechende kantonale Gewässerschutzbehörde.

Häufige Fragen aus der Praxis

An dieser Stelle versuchen wir, häufig gestellte Fragen zum Thema «Abwasser im ländlichen Raum» möglichst kurz und einfach zu beantworten und allenfalls auf weiterführende Informationen zu verweisen.

Haben auch Sie Fragen zum Thema «Abwasser im ländlichen Raum»? Dann schreiben Sie eine e-mail an evelyn.maechler@vsa.ch. Interessante Fragen und die zugehörigen Antworten werden auf dieser Seite veröffentlicht.

Allgemeines

Betrieb und Unterhalt von Kleinkläranlagen

Abwasserentsorgung in der Landwirtschaftszone

Schlämme und Rückstände