Grundstücksentwässerung effizient und nachhaltig organisieren

Um unser Wasser dauerhaft zu schützen, braucht es ein Entwässerungssystem, das in allen Komponenten einwandfrei funktioniert. Beim Betrieb und Unterhalt der öffentlichen Kanalisation zeigt sich, dass den privaten Anlagen der Grundstücksentwässerung bis anhin zu wenig Beachtung geschenkt wurde.

In der Schweiz sind in der Regel die Gemeinden für die Kontrolle der Entwässerungsanlagen zuständig. Weil viele von ihnen diese Aufsichtspflicht jahrzehntelang vernachlässigt haben, lässt vor allem der Zustand privater Abwasserleitungen häufig zu wünschen übrig. Nun setzt sich zunehmend das Modell eines systematischen Unterhalts durch. Dabei koordinieren die Gemeinden die Zustandserhebung sämtlicher Abwasseranlagen und erarbeiten quartierweise Sanierungsprojekte, die neben dem öffentlichen auch das private Leitungsnetz umfassen.

Dieses Vorgehen schlägt auch die 2018 veröffentlichte VSA-OKI-Empfehlung «Grundstücksentwässerung» vor.
Sie gibt den Gemeinden Empfehlungen zur Umsetzung ihrer Aufsichtspflicht bei Neu- und Umbauten sowie bei bestehenden Abwasseranlagen und unterstützt die Gemeinden zudem mit praktischen Tipps, Beispielen und Musterbriefen.

Schulung Fachperson Grundstücksentwässerung

Von den Personen, welche durch die Gemeinden mit diesen Aufgaben betraut werden, wird ein grosses Fachwissen verlangt. Für diese Personen bietet der VSA die Schulung zur «Fachperson Grundstücksentwässerung» an.

Liste der Fachpersonen mit VSA-Ausweis

Dies ist eine aus unserer Datenbank generierte Tabelle. Falls Sie sich nicht auf dieser Liste finden, obschon Sie im Besitz eines Zertifikats ‘Fachperson Grundstücksentwässerung’ sind, melden Sie dies bitte hier.

Datei
Liste FPGE A–Z
Liste FPGE Kt.

Informationsfilm Grundstücksentwässerung

(2010)

Den Film können Sie hier in hoher und niedriger Auflösung herunterladen: